Spende des Heimat-und Brauchtumsvereins für den Spielplatz

Die Gemeinde hat für die Erneuerung des Spielplatzes circa 17.000 € investiert. Der Co. – Vorsitzende des Vereins für Heimat – und Brauchtumspflege Heiko Reusch übergab mir zur Unterstützung dieser Investitionen einen Spendenscheck über 7000 €.

Wo kommt das Geld her?

Zur Erinnerung: Im Jahr 2017 haben wir uns entschieden, im Bürgerhaus eine Kneipe zu eröffnen, um das Zusammensein im Dorf zu fördern und ein Platz zum geselligen Austausch zu schaffen. Da dies anfänglich nur schwierig über die Gemeinde dargestellt werden konnte, wurde der Verein für Heimat – und Brauchtumspflege gegründet. Die Spenden aus den Vereinsabenden zum Verzehr der Getränke und die Überschüsse aus den Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem bayerischen Abend und dem Dartturnier, können jetzt erstmals für wohltätige Zwecke in der Gemeinde zur Verfügung gestellt werden. Dies war von Anfang an Sinn und Zweck der Vereinsgründung. Nach vielen Mühen und zu überwindenden Hürden der Bürokratie, kann die Gaststätte „Zum Bürgerhaus“ seit dem 1. Januar 2020 von der Gemeinde betrieben werden. Das die hieraus (hoffentlich) zu erwartenden Überschüsse genauso zum Wohl der Gemeinde eingesetzt werden, ist ja selbstverständlich. Vielen Dank an alle die seit 2017 zum Gelingen beigetragen haben.

Der Verein für Heimat – und Brauchtumspflege hat noch etwas Geld in der Kasse. Dies wird in der Zukunft für weitere Projekte des Dorfes zur Verfügung gestellt. Da uns die Gemeinnützigkeit aberkannt wurde, müssen wir aber mal abwarten, welche Forderung das Finanzamt noch stellt. Die Aberkennung der Gemeinnützigkeit ist für mich in keinster Weise nachvollziehbar, da alle Erträge ausnahmslos Zwecken des Gemeinwohls zur Verfügung gestellt werden und der Verein meines Erachtens an sich, mit dem Betreiben der Vereinsabende in den Jahren 2018 und 2019 allein, schon dem Gemeinwohl diente. Aber vielleicht muss das Finanzamt entgangene Steuereinnahmen aus den Gewinnen von Google, Facebook usw. wieder reinholen.

Wie auch immer. Die Gemeinde freut sich über die Spende des Vereins. Notwendige und wünschenswerte Maßnahmen können somit unterstützt werden.

Achim Kremer

, ,

Ähnliche Beiträge

Neuste Beiträge

Menü