Kurz und bündig 11/2018

  • Ich melde mich mit meinem letzten „kurz und bündig“ für das Jahr 2018. Ich habe unten einen Zeitungsausschnitt zu einem Urteil des Bundesgerichtshof eingefügt. Hier kann man erkennen, dass es wohl künftig noch schwieriger wird interessante Informationen im Mitteilungsblatt zu veröffentlichen. Das man sich für Informationen allerdings auf die heimische Presse verlassen soll, halte ich für sehr fraglich. So hat sie sich weder in der Vergangenheit für Themen wie zum Beispiel die veränderte Verkehrsführung in Weroth, noch für die Gründung des Heimat und Brauchtumsverein, mit der Möglichkeit der Verbesserung des gesellschaftlichen Miteinanders im Ort, interessiert. Die Vereinsmitglieder, die zur Zeit lediglich aus den Mitgliedern des Gemeinderats bestehen, treffen sich übrigens im Januar um das weitere Vorgehen zu besprechen. Es sieht soweit ganz gut aus. Besonders von Vereinen und Gruppierungen werden die Vereinsabende von Mittwoch bis Freitag gerne angenommen. Bezugnehmend auf den Presseartikel den ich angesprochen habe, ist es mir also umso wichtiger das unsere Homepage mehr Akzeptanz findet. Ich weiß das auch viele ältere Mitbürger sich für das Internet interessieren und die Möglichkeiten und Informationen hieraus gerne nutzen. Damit aber auch Bürger, die nicht so afin für dieses Medium sind die Informationen erhalten, bitte ich gerade im Familienkreis die Mitteilungen auf unserer Homepage weiterzugeben. Dieses „kurz und bündig“ werde ich auch über Facebook veröffentlichen. Dies nur damit ich noch mal Werbung machen kann. Künftig wird wie schon erwähnt die Homepage das erste Informationsmedium sein. Um einen schnelleren Zugriff zu ermöglichen, bemühe ich mich im kommenden Jahr weiter um die Erstellung einer App. Bitte schickt mir Wünsche und Anregungen jeglicher Art per E-Mail. Hier ist es am ehesten gewährleistet, dass eine zeitnahe Rückmeldung erfolgt. Ich gebe, wenn gewünscht, auf diesem Weg auch Informationen gerne direkt an die Ratsmitglieder weiter. Ich wünsche allen nochmal einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute in 2019.
  • Am 3. Advent waren Claudia und ich zum Adventskaffee der Senioren eingeladen. Im Sebastiansaal verbrachten wir gemeinsam ein paar schöne Stunden mit einem abwechslungsreichen Programm. Ich erwähne es gerne wieder und finde es toll, dass sich das ganze Jahr über die Senioren treffen und gemeinsam Vielerlei unternehmen. Dies geht aber nicht ohne das man die Organisation hierfür in die Hand nimmt. Deshalb noch mal vielen Dank an alle die sich um die Organisation dieser Tage bemühen. So wie ich es mitbekommen habe, werden hierfür auch noch tatkräftige Helfer gesucht. Brigitte Jablonski freut sich bestimmt über eure Mithilfe.
  • Am Tag vor Heiligabend haben wir das Konzert der Vocawäller in der Kirche in Steinefrenz besucht. Wie im vergangenen Jahr wieder eine wunderbare Einstimmung in die Weihnachtstage. Bei den Vocawällern singen einige Männer aus Weroth mit. Auch stellen wir Ihnen gerne des Öfteren unser Bürgerhaus für die Proben zur Verfügung. Auch die jungen Damen der Singsations Westerwald zeigten wieder ihr können. Auch hier singen einige junge Frauen aus Weroth mit. Herrlich! Ich bin wirklich ein Fan von euch.